Springe zum Inhalt

NEUER TAGUNGSBAND ONLINE: Spiritualität@Digitalität

Ab sofort ist Band 3 der Studien zur Theologie der Spiritualität online zugänglich und kann hier heruntergeladen werden.

Ähnlich wie die Erfindung des Buchdrucks wird die „digitale Revolution", das deutet sich schon im Namen an, als umfassender Paradigmenwechsel für die Gesellschaft angesehen. Dabei umfasst Digitalisierung eine Vielzahl von Prozessen, die alle Lebensbereiche erfassen: Wirtschaft und Verkehr, Landwirtschaft und Ernährung, Gesundheit und Freizeit, Politik, Kunst und Kommunikation. Digitale Medien verändern Beziehungen, Formen der Vergemeinschaftung und das Selbstverständnis von Individuen – und mit diesen nicht zuletzt das Verständnis und die Praxis von Spiritualität.

Die Arbeitsgemeinschaft Theologie der Spiritualität hat sich in ihrer Jahrestagung 2018 unter dem Titel „Spiritualität@Digitalität" der Aufgabe gestellt, das spannungsreiche Feld zwischen Spiritualität und digitalen Medien zu beleuchten. Welche Möglichkeiten, Chancen und Inspirationen, aber auch welche Grenzen, Gefahren und Verführungen bedeuten digitale Medien für die Spiritualität? Inwiefern verändern sich in einer digitalisierten Welt geistliche Beziehungen, Prozesse und Methoden? Welche Auswirkungen hat die Bewegung im virtuellen Raum auf spirituelle Identitäten und Profile?

Diese und andere Fragen wurden auf der Tagung aus den Perspektiven verschiedener theologischer Fächer verhandelt. Die Konzeption und Vorbereitung der Tagung lag in der Verantwortung von Katja Boehme und Anna Findl-Ludescher. Der vorliegende Band vereint die überarbeiteten Tagungsbeiträge der AutorInnen, die sie dazu ausgewählt und eingeladen hatten. Technisch aufbereitet wurde er von Klaus Walchshofer.