Springe zum Inhalt

NEUER TAGUNGSBAND ONLINE: Gott im Antlitz des Anderen. Die Spiritualität der Mönche von Tibhirine

Der neue Tagungsband zur Jahrestagung 2019 ist online:

Christoph Benke (Hg.)
Gott im Antlitz des Anderen. Die Spiritualität der Mönche von Tibhirine
Studien zur Theologie der Spiritualität 4
Online-Publikation, ISSN: 2520-0569

Im März 1996 während des algerischen Bürgerkriegs wurden die Mönche des Trappistenklosters Notre-Dame de l'Atlas in Tibhirine (Nord-Algerien) entführt und später ermordet. Ihr Schicksal wurde durch den vielfach preisgekrönten Film "Von Menschen und Göttern" (2010) einem breiteren Publikum bekannt. Im Dezember 2018 wurden sie sowie zwölf weitere algerische Märtyrer in Oran seliggesprochen.

Das spirituelle Erbe der Märtyrer von Tibhirine ist reich. Herausragende Figur ist der Prior Christian de Chergé und sein „Geistliches Testament“. Im deutschsprachigen Raum hat die Rezeption eben erst begonnen. Ziel der Tagung wareine vorläufige Sichtung und Charakterisierung der „Spiritualität von Tibhirine“. Der Dialog mit dem Islam und die Frage eines Transfers von „Tibhirine“ in christlich-kirchliche Räume, deren historischer Background gänzlich anders ist, kamen ebenfalls zur Sprache.