Springe zum Inhalt

Jahrestagung 2019

Gott im Antlitz des Anderen
Die Spiritualität der Mönche von Tibhirine

12.-14.09.2019 im Exerzitienhaus Himmelspforten, Würzburg

Im März 1996 während des algerischen Bürgerkriegs wurden die Mönche des Trappistenklosters Notre-Dame de l'Atlas in Tibhirine (Nord-Algerien) entführt und später ermordet. Ihr Schicksal wurde durch den vielfach preisgekrönten Film "Von Menschen und Göttern" (2010) einem breiteren Publikum bekannt. Im Dezember 2018 wurden sie sowie zwölf weitere algerische Märtyrer in Oran seliggesprochen.

Das spirituelle Erbe der Märtyrer von Tibhirine ist reich. Herausragende Figur ist der Prior Christian de Chergé und sein „Geistliches Testament“. Im deutschsprachigen Raum hat die Rezeption eben erst begonnen. Ziel der Tagung ist eine vorläufige Sichtung und Charakterisierung der „Spiritualität von Tibhirine“. Der Dialog mit dem Islam und die Frage eines Transfers von „Tibhirine“ in christlich-kirchliche Räume, deren historischer Background gänzlich anders ist, kommen ebenfalls zur Sprache.

Dr. Martin Kopp und Dr. habil. Christoph Benke

Anmeldung und Anreise


PROGRAMM

Donnerstag, 12. September 2019

18.00 Uhr Abendessen
19.00 Uhr Öffentlicher Vortrag

Tibhirine – prophetisches Martyrium?
Ein erster Blick auf Tibhirine und Christian de Chergé OCSO (mit Sequenzen aus dem Kinofilm „Von Menschen und Göttern“)
Referent: Dr. Martin Kopp, Brunnen

Anschließend Vorstellung, Kennenlernen und Beisammensein in der Kellerbar.

Freitag, 13. September 2019

9.00-9.45 Uhr         
Zum Werdegang Christians de Chergé OCSO
Dr. Martin Kopp, Brunnen

10.00-10.45 Uhr      
Die Spiritualität der Zisterzienser
Dr. habil. Christoph Benke, Wien

11.00-12.00 Uhr  
Das geistliche Testament Christians de Chergé OCSO
Dr. Martin Kopp, Brunnen, und
Dr. habil. Christoph Benke, Wien

12.00 Uhr  Mittagessen, Mittagspause

14.30 Uhr Kaffee

15.00-16.15 Uhr     
Pierre Claverie OP, Bischof von Oran      
Dr. habil. Christoph Benke, Wien

16.30-17.15 Uhr Workshops

  • Charles de Foucauld: Der „letzte Platz“ als Paradigma einer zukünftigen Kirche, Prof. em. Dr. Josef Freitag, Lantershofen
  • Grenzüberschreitung. Das religionsverbindende Potenzial spiritueller Freundschaft, Univ.-Prof. Dr. Michael Rosenberger, Linz
  • Spiritualität des Martyriums, Dr. Martin Kopp, Brunnen
  • Ökumene der Kontemplativen: Paolo dall’Oglio SJ und Jacques Mourad OP, Dr. habil. Christoph Benke, Wien

17.15-18.00 Uhr  Plenum

18.00 Uhr   Abendessen

19.00 Uhr   Ökumenische Vesper
OKR Helmut Aßmann, Hannover

Anschließend Mitgliederversammlung der AGTS

Samstag, 14. September 2019

9.00-10.30 Uhr        
Christophe Lebreton OCSO – Mönch und Poet
Dr.in Marie-Dominique Minassian, Fribourg

10.45-12.00 Uhr     
Tibhirine und wir?
Sichtung der Ergebnisse, Zusammenschau, Dialog mit dem Islam, Übersetzung ins persönliche und kirchliche Umfeld

12.00 Uhr  Mittagessen und Ende der Tagung